-

 
 

Bloggen...

ist Aufwärmtraining.
Genug davon jetzt! Es ist Zeit für das erste Spiel! Es muss endlich losgehen jetzt.
Ich will schon wieder ins Bett kriechen und schlafen...

Aber ich hab auch das Problem, dass ich mich so schnell langweile. Ich bin meinen Ideen weit voraus, ich bin schon wieder am nächsten Ufer - ich bin einfach zu schnell für diese Welt, irgendwie.
Ich will schon wieder was Neues anfangen. Ach Mensch. Blöde Sache.
Vielleicht kann ich die Sache umstrukturieren?
Oder Regiena schreibt doch was anderes?
Vielleicht wird es besser, wenn eine Geschichte erst richtig ausgereift ist, aber irgendwie kann ich mir das nicht vorstellen. Ich liebe Anfänge einfach viel zu sehr. Viel zu sehr. Auch in anderen Bereichen. Ich weiß gar nicht, wie ich so länger bei einer Sache bleiben soll.
Manchmal frage ich mich sogar, ob ich eigentlich beziehungsfähig bin. Aber jahrelang derselbe Kerl? Ich kann mir das gar nicht vorstellen. Aber ich hab ja bisher auch nur Gurken erwischt. Da kann das ja nichts werden.
Oder?
Und was ist mit meinem Buch?

Das Bloggen hat mich angetrieben, weiterzuschreiben. Obwohl ich ja auch nicht wirklich viel bei der Sache geblieben bin... klar, ich denke oft über Regiena nach, aber irgendwie lebe ich ja doch mein Leben und blogge nur davon. Oder?
Vielleicht sollte ich eine Woche lang nicht bloggen. Sondern am Buch weiterschreiben. Sonst wird das doch nie was!?
Hm...

4.5.11 23:57

bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL